Personalmarketing mit TikTok

8.9.2021
Zurück zur Übersicht

Personalmarketing mit TikTok

Personalmarketing mit TikTok

TikTok erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Der Social-Media-Kanal zählt schon allein in Deutschland 2 Millionen Nutzer.[1] Insbesondere die junge Zielgruppe der 16- bis 24-Jährigen („Generation Z“) tummelt sich auf TikTok, weswegen sich dieser Kanal insbesondere für Ihr Azubimarketing eignen. Mit Kampagnen, die Sie auf TikTok schalten, können Sie potenzielle Azubis und Studenten für Ihr Unternehmen begeistern. Auch für die Gewinnung von Praktikanten und Werkstudenten ist die Social-Media-Plattform ein interessanter Recruiting-Kanal. Welche Möglichkeiten TikTok Ihnen für Ihr Personalmarketing bietet, erfahren Sie im folgenden Beitrag.

Was ist TikTok?

TikTok ist eine internationale Social-Media-Videoplattform, die 2016 von dem chinesischen Unternehmen Bytedance auf den Markt gebracht wurde. Sie ist ausschließlich als App für Android und iOS verfügbar. TikTok ist vergleichbar mit Instagram. Statt Bilder werden jedoch kurze, selbstgedrehte Videos hochgeladen. Durch die Möglichkeit, Videos zu liken und zu teilen, ist TikTok nicht nur eine Video-Plattform, sondern zugleich ein soziales Netzwerk.

Wie funktioniert TikTok?

Auf TikTok stehen unzählige Kurzvideos zum Anschauen bereit. Auch Sie können ganz einfach selbständig Kurzvideos auf TikTok erstellen. Zunächst müssen Sie eine Hintergrundmusik oder eine Tonaufnahme auswählen. Im Anschluss fügen Sie diese Audioformate einem bestehenden Kurzvideo hinzu oder nehmen ein neues Kurzvideo mit Ihrer Handykamera auf. Ihre selbst erstellten Kurzvideos haben maximal eine Länge von 60 Sekunden. Zumeist bestehen Kurzvideos auf TikTok aus Karaoke-, Playbackmusik sowie Tanzeinlagen.

Im Hauptmenü von TikTok können Sie zwischen den Kategorien „Folge ich“ und „Für dich“ auswählen. Im Bereich „Folge ich“ werden Ihnen Videos von Nutzern angezeigt, welche Sie abonniert haben. Im Bereich „Für dich“ hingegen zeigt TikTok für Sie passende Videos an. Darüber hinaus besteht für Sie auch die Option, mit Hilfe von thematischen Hashtags (z. B. #lovemyjob,#aboutmyjob) Kurzvideos zu finden. Oft werden unter diesen thematischen Hashtags Internet Challenges ausgefochten. Die regional beliebtesten Kurzvideos werden Ihnen auf der Hauptseite angezeigt. Dies ist ein enormer Vorteil von TikTok. Denn Sie müssen nicht, wie bei Facebook, mehrere Tausend Likes haben, um überhaupt Reichweite zu generieren, sondern es kommt auf die Performance Ihrer einzelnen Kurzvideos an. Sprich: Sind Ihre Videos einzigartig und sehr unterhaltsam, erreichen Sie enorm viele Nutzer.

TikTok Menübersicht
TikTok Menüübersicht

Targeting Optionen bei TikTok

TikTok bietet wie alle Social-Media-Kanäle kostenpflichtige Werbeanzeigenformate an. Ihnen stehen fünf verschiedene Kampagnenarten zur Verfügung: Erreichen, Traffic, App installieren, Videoansichten, Wertvolle Aktionen auf Ihrer Website. Je nachdem, was Sie vorhaben, eignet sich eine andere Kampagnenart. Möchten Sie beispielsweise erzielen, dass möglichst viele Personen Ihre Anzeigen sehen, dann sollten Sie die Kampagnenart „Erreichen“ auswählen. Ist Ihnen hingegen wichtig, dass Nutzer Ihr gesamtes Video anschauen, ist die Kampagnenart „Videoansichten“ für Sie zielführender. Bei der Kampagnenerstellung wählen Sie zunächst eine Kategorie aus und können bis zu 20 Keywords hinterlegen, um Ihre Zielgruppe zu definieren. Ferner besteht für Sie die Option, Ihre Zielgruppen nach demografischen Daten und Interessen/Verhalten auszurichten. Generell haben Sie auf TikTok beim Targeting nach Interessen weniger Möglichkeiten, wie beispielsweise auf Facebook. Durch allgemeine Interesseneinstellungen erzielen Sie insgesamt größere Zielgruppen bei einer günstigen Reichweite.

TikTok Trageting
TikTok Targeting

Personalmarketing mit TikTok

Auf TikTok können Sie auf unterhaltsame Weise über Ihren Unternehmensalltag berichten. Insbesondere Videos, die auf einzelne Ihrer Berufsprofile (z. B. Krankenpfleger) zugeschnitten sind, eignen sich sehr dafür. Somit steigern Sie das Interesse von potenziellen Bewerbern für Ihr Unternehmen. Auch TikTok Challenges sind ein probates Mittel, um möglichst viele TikTok Nutzer mit Ihrem Unternehmen in Kontakt zu bringen. Dazu müssen Sie nur eine Challenge konzipieren und ein passendes Hashtag dazu finden. Insbesondere Tanz- oder Karaoke- und Wettbewerbe sind beliebte Challenges.

Klinikum Köln TikTok Karriereseite
Klinikum Dortmund TikTok Karriereseite

Ein Paradebeispiel für TikTok Personalmarketing ist das Klinikum Dortmund. Dieses konnte mit seinen berufsspezifischen und amüsanten Kurzvideos enorme Erfolge auf TikTok (=85000 Follower/1,4 Millionen Likes) verbuchen. Das Personalmarketing des Klinikum Dortmunds auf TikTok wurde sogar zum Thema für Print- und Onlinemedien. Letztendlich führte dies zu einem hohen Bewerberrücklauf. In dem Fall, dass auch Sie händeringend nach Pflegekräften suchen, sollten Sie Ihre Mitarbeiter unterhaltsame Videos aus Ihrem Alltag drehen lassen und diese auf TikTok teilen.

Telekom TikTok Karriereseite
Telekom TikTok Karriereseite

Auch die Telekom betreibt eine eigene Seite auf TikTok. Diese dient dem Personalmarketing der Telekom. Potenzielle Bewerber haben die Möglichkeit, sich dort über den Büroalltag der Telekom zu informieren. Zudem offeriert die Telekom potenziellen neuen Mitarbeitern Bewerbungstipps. Auch Sie sollten sich überlegen, ob Sie neben berufsspezifischen Kurzvideos nützlichen Content für Bewerber zum Thema Bewerbungen erstellen.

Otto TikTok Challenge
Otto TikTok Challenge

Otto TikTok Challenge

Eine sehr erfolgreiche Challenge hat Otto auf TikTok umgesetzt. Unter dem Hashtag #machdichzumotto hat Otto die TikTok Nutzer dazu aufgefordert, ein lustiges Video über sich selbst zu drehen. Dies hat dem Hashtag von Otto eine enorme Reichweite von 224.8 Millionen Aufrufen beschert. Seitdem wird Otto insbesondere bei der jüngeren Generation als positiv bewertet. Auch Sie können mit einer amüsanten Challenge Idee, Ihre Reputation bei jungen Arbeitnehmern verbessern.

Bundesarbeitgeberverband Chemie e. V. (Elementare Vielfalt)

Unser Kooperationspartner, der Bundesarbeitgeberverband Chemie (BAVC) e. V., hat in Zusammenarbeit mit dem Influencer Tobias Jost, alias Karriereguru, eine spannende Azubimarketing-Kampagne auf TikTok aufgesetzt. Diese zielte darauf ab, in Kurzvideos der Zoomer Generation unterschiedliche Ausbildungsberufe aus der Chemie-Pharma-Branche vorzustellen. Dabei sollten die potenziellen Kandidaten für Ausbildungsberufe in der Chemie-Pharma-Branche begeistert werden. Unter anderem stellte der Karriereguru in einer amüsanten Weise Ausbildungsberufe, wie Chemikant, Anlagenmechaniker, Industriekaufmann und Koch dar. In einem weiteren Video gab er dem User mehrere Hinweise (Gehalt, Outfit, Aufgaben), um welchen Ausbildungsberuf es sich handeln kann. Der Nutzer konnte durch Klicken auf den Link in der Biografie des Karrieregurus, die Lösung erfahren. Die Kampagne war so erfolgreich, dass der Bundesarbeitgeberverband Chemie und der Karriereguru den „Deutschen Preis für Onlinekommunikation (DPOK)“ in der Kategorie „Beste Recruiting Kampagne 2021“gewonnen haben.[2] Bereitet es Ihnen auch Probleme, Azubistellen im Unternehmen zu besetzen? Dann sollten Sie von TikTok Gebrauch machen. Zeigen Sie in kurzen und amüsanten Videos, was Ihre jeweiligen Ausbildungsstellen ausmachen. Oder konzipieren Sie ein witziges Quiz, welches sich um Ihre Ausbildungsstellen dreht. Generell gilt: Ihrer Kreativität im Ausbildungsmarketing mit TikTok sind keine Grenzen gesetzt!

Karriereguru auf TikTok
Karriereguru auf TikTok


TikTok Resume

In den USA hat das Pilotprojekt TikTok Resume gestartet. TikTok Resume ermöglicht es Nutzern in den USA, sich per Videobewerbung auf TikTok auf eine Stelle zu bewerben. Dieses neue Bewerbungsformat nimmt sich der Tatsache an, dass die Generation Z lieber Videos als Texte konsumiert. Sprich: Unternehmen sollten sich dieser neuen Bewerbungsmethode bewusst werden und diese nutzen. Denn die Generation Z ist sehr wählerisch was Ihre Arbeitgeber angeht. Hier können nur moderne und kreative Bewerbungsprozesse Abhilfe schaffen. Mit TikTok Resume haben Bewerber die einmalige Chance ein gutes Bild von sich selbst, in einer amüsanten und kreativen Weise einem potenziellen Arbeitgeber zur Verfügung zu stellen. Solche Videobewerbungen sind auch gut für ausländische Mitbürger. Denn durch persönliche Videos können Recruiter eher das Potenzial und die Sprachkompetenz von ausländischen Bewerbern erkennen als durch rein schriftliche Bewerbungen (= Anschreiben, Lebenslauf). Beispiele für TikTok Resume Kurzvideos finden Sie unter #TikTokResumes. Dort können Sie sich Stellenanzeigen sowie Profile von TikTok-Creators, die karriere- oder jobbezogenen Inhalte erstellen, anschauen. Die US-Unternehmen und Organisationen Abercrombie & Fitch, die Fastfood-Kette Chipotle, der Motorsportverband Nascar, der Discounter Targetund Shopify haben das neue TikTok Feature bereits für ihr Recruiting genutzt.

TikTok Resume Quelle: TikTok

 

TikTok Kritik

In westlichen Ländern steht TikTok häufig in der Kritik. Ein Hauptkritikpunkt ist der nicht gewährleistete Datenschutz, da stets die Gefahr besteht, dass die chinesische Regierung Nutzerdaten abfragt. Zudem warnen westliche Geheimdienste vor Desinformationskampagnen durch die chinesische Regierung via TikTok. Dennoch gelten diese Kritikpunkte auch für altbewährte Social-Media-Kanäle wie Facebook. Auch Facebook kooperiert mit den amerikanischen Geheimdiensten und wurde für Desinformationskampagnen (siehe US-Wahlkampf/Cambridge Analytica) genutzt. Aus diesem Grund sollten Sie sich bei der Nutzung von Social-Media-Kanälen generell überlegen, inwiefern ein Social-Media-Kanal in Ihre Personalmarketing-Strategie passt. Auch ethische Aspekte (z. B. Datenschutz) sind ein nicht zu vernachlässigender Faktor.

Ist TikTok für Ihr Personalmarketing sinnvoll?

TikTok ist ein interessanter Social-Media-Kanal, um Personalmarketing zu betreiben. Es eignet sich insbesondere, wenn Sie eine jüngere Zielgruppe für Ihr Unternehmen begeistern möchten. Dennoch Obacht! Um auf TikTok Personalmarketing betreiben zu können, bedarf es qualifizierten Personals. Dieses muss in der Lage sein, kreative Kurzvideos zu kreieren, welche in den Kontext Ihrer Personalmarketing Strategie passen. In den USA wurde in einem Pilotprojekt sogar ermöglicht, dass sich Bewerbern via Videobewerbung bei einem Unternehmen bewerben. Ob dies auch hier zu Lande möglich sein wird, bleibt abzuwarten. Als Fazit bleibt zu sagen: TikTok ist ein interessanter Recruiting-Kanal, wenn Sie über genügend personelle und qualifizierte Ressourcen verfügen.

 

[1] https://de.statista.com/themen/5975/tiktok/

[2] https://www.bavc.de/aktuelles/2074-deutscher-preis-fuer-onlinekommunikation-azubi-kampagne-ausgezeichnet?highlight=WyJrYXJyaWVyZWd1cnVcdTIwMWMsIl0=

Für weitere Informationen zu TikTok wenden Sie sich gerne an unseren ServiceZurück zur Übersicht