So optimieren Sie Ihre Karriereseite

14.2.2020
Zurück zur Übersicht

So optimieren Sie Ihre Karriereseite

So optimieren Sie Ihre Karriereseite

Laut der „Social Media Personalmarketing Studie 2018“ schauen sich 84 Prozent der Kandidaten zuerst die Karriere-Website an, um sich über Ihr Unternehmen zu informieren.[1] Somit ist die Karriereseite unabdingbar für Ihre Personalmarketing-Strategie und ein wesentlicher Bestandteil Ihres Employer Branding. Je nachdem, welchen ersten Eindruck Ihre Karriere-Website auf einen Bewerber hinterlässt, bildet sich dieser eine Meinung über Ihr Unternehmen. Daher sollte dieser Erstkontakt einen professionellen Eindruck bei Ihren Bewerbern erzeugen. Denn oft entscheidet dies darüber, ob sich ein Kandidat bei Ihnen bewirbt. Tun Sie daher alles dafür, dass Ihre Karriere-Website in einem optimalen Zustand ist. Im folgenden Beitrag erläutern wir die Parameter, die unabdingbar für eine gute und moderne Karriereseite sind.

Suchmaschinenoptimierung (SEO = Search Engine Optimization)

Sie sollten Ihre Karriereseite für Suchmaschinen optimieren. Denn wird Ihre eigene Karriere-Website nicht auf der ersten Seite der Google-Suche angezeigt, wird Sie von Bewerbern nicht gefunden.

Nutzerfreundlichkeit (Usability)

Wenn ein Bewerber auf Ihre Karriereseite gelangt, sollte sich dieser möglichst schnell zurechtfinden. Egal, ob der potenzielle Mitarbeiter nach Informationen oder nach Stellenangeboten auf Ihrer Karriere-Website sucht. Generell gilt: Spätestens nach dem dritten Klick sollte er auf seine gewünschte Information stoßen. Zudem sollten Sie sicherstellen, dass alle Anzeigen auf Ihrer Seite in Responsive Design zur Verfügung stehen. Nur so gewährleisten Sie eine einwandfreie Darstellung Ihrer Seite und dies unabhängig vom Gerät (mobile Endgeräte, Desktop), dass Ihr Besucher nutzt.

Individuelle Informationen

Überlegen Sie sich, welche Zielgruppen (z. B. Schüler, Studenten, Absolventen, Berufserfahrene) auf Ihrer Karriereseite nach Informationen suchen könnten. Wenn Sie die Zielgruppen definiert haben, sollten Sie für diese spezifische Informationen zur Verfügung stellen.

Zudem interessieren sich potenzielle Kandidaten sehr für Sie als Arbeitgeber. Daher sollten Sie allgemeine Informationen sowie Alleinstellungsmerkmale Ihres Unternehmens darlegen. Interessant sind auch Aussagen von aktuellen Mitarbeitern Ihres Unternehmens. Durch diese gewinnen Bewerber ein genaueres Bild von Ihrem Unternehmen. Dies kann helfen, Sie als attraktiven Arbeitgeber wahrzunehmen und Ihre Arbeitgebermarke (Employer Brand) zu stärken.

Stellen Sie sicher, dass Ihre offenen Stellen exakt beschrieben sind und immer im Corporate Design erscheinen. Beschreiben Sie detailliert die Aufgaben und den Verantwortungsbereich. Außerdem bietet es sich an, Information zur Initiativbewerbung zur Verfügung zu stellen. Ferner sollten Sie eine FAQ-Liste in Ihre Karriereseite integrieren, die häufige Bewerberfragen beantwortet. Falls ein potenzieller Kandidat keinen passenden Job findet, können Sie ihm regelmäßig einen Newsletter mit freien Vakanzen in Ihrem Unternehmen zuschicken.

Kommunikation im Bewerbungsprozess

Lassen Sie Ihre potenziellen Kandidaten bei ihrer Bewerbung nicht allein. Geben Sie ihnen frühestmöglich Feedback zu ihrer Bewerbung. Teilen Sie ihnen zum Beispiel den aktuellen Status ihrer Bewerbung mit. Zudem ermöglichen Sie es Bewerbern, bei Rückfragen mit Ihnen in Kontakt zu treten. Stellen Sie auf Ihrer Website die Kontaktdaten eines Ansprechpartners (E-Mail, Telefonnummer) gut sichtbar dar. Diese sollten aber individuell (z. B. maxmusterman@musterag.de) und nicht allgemein gehalten sein. Darüber hinaus empfehlen wir, einen Messenger auf Ihrer Karriereseite einzubinden, damit Sie mit Ihren Seitenbesuchern in Echtzeit kommunizieren können.

Tipp: Mit unserer Karriereportal-Technologie erfüllt Ihre Karriereseite die oben genannten Parameter im Handumdrehen.

Die Zukunft der Karriereseite im Recruiting

Moderne Karriereportal-Technologien (z. B. von Jobcluster) verbessern die Sichtbarkeit und somit die Auffindbarkeit Ihrer Karriereseiten in Suchmaschinen. Dieser möglicht Ihnen, Stellenangebote ohne Umweg (z. B. via Stellenbörse) an Ihre Bewerber zu adressieren. Darüber hinaus können Sie Ihre Stellenanzeigen über Suchmaschinenwerbung (z. B. Google Ads, Bing Ads, Yahoo Ads) sowie in sozialen Netzwerken (siehe Social-Media-Recruiting) veröffentlichen. Somit erreichen Sie Ihre Wunschkandidaten dort, wo Sie online unterwegs sind. Dennoch spielen Stellenbörsen nach wie vor eine Rolle. Auch wenn Sie nicht mehr der einzige Recruiting-Kanal sind, um Bewerbern eine Stelle anzubieten, sondern nur noch einer von vielen.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                   

[1] https://www.hs-rm.de/fileadmin/Home/Fachbereiche/Wiesbaden_Business_School/Forschungsprofil/Forschungsprojekte/HSRM_WBS_Petry-T_Studie_Social-Media_Personalmarketing_2018.pdf(20.01.2020)/S.13).

Laden Sie sich den Jobcluster Karriereportal Flyer herunterZurück zur Übersicht