6 Tipps zum Xing Recruiting

20.8.2021
Zurück zur Übersicht

6 Tipps zum Xing Recruiting

6 Tipps zum Xing Recruiting

Nutzen Sie schon Xing als Recruiting-Kanal? Nein. Dann wäre es eine Überlegung wert. Xing ist in der DACH-Region mit 19,3 Millionen Nutzern das führende Business-Netzwerk.[1] Laut Xing sind 47 Prozent der eigenen Mitglieder Professionals und 18 Prozent Führungskräfte.[2] Damit haben Sie Zugriff auf ein großes Potential von Fach- und Führungskräften, um mit diesen in Kontakt zu treten. Neben dem Aufbau von Kontakten, Ihrer Unternehmensdarstellung, Akquise und Vertrieb ist Xing auch ein interessanter Recruiting-Kanal. Xing empfiehlt sich auch für Ihr Social Media Recruiting (auch Social Recruitment, Social Recruiting). Sie können Ihre Wunschkandidaten, aufgrund der zahlreichen Filtermöglichkeiten, zielgruppenspezifisch ansprechen. Im nachfolgenden Beitrag geben wir Ihnen wertvolle Tipps, mit denen Sie Xing erfolgreich als Recruiting-Tool einsetzen können.

1. Tipp: Legen Sie eine Xing Unternehmensdarstellung an

Eine eigene Unternehmensdarstellung auf Xing ist wie eine Visitenkarte. Sie ist der erste Berührungspunkt mit Ihrem Unternehmen. Stellen Sie deshalb sicher, dass Ihr Unternehmensprofil über die wichtigsten Informationen verfügt. Fügen Sie diese in der Rubrik „Über uns“ ein. Ein aktuelles Unternehmensprofil auf Xing stärkt auch Ihre Arbeitgebermarke (Employer Brand). Stellen Sie sich in einem Steckbrief mit Ihren unternehmensrelevanten Informationen dar. Publizieren Sie Fotos aus dem Arbeitsalltag Ihrer Mitarbeiter, damit potenzielle Bewerber sich ein Bild über Ihr Unternehmen machen können. Veröffentlichen Sie regelmäßig Content über Ihre Organisation. Es bieten sich hier beispielsweise Beiträge über Karrieremessen und Mitarbeiterevents an. Stellen Sie sicher, dass Ihre Mitarbeiter über Ihre Aktivitäten informiert sind und sich aktiv daran beteiligen.

Unternehmensprofil Jobcluster
Unternehmensprofil Jobcluster

2. Tipp: Schalten Sie Stellenanzeigen

Xing hat einen enormen Fundus an High-Potentials, wovon 60 Prozent auf Jobsuche sind.[3] Daher lohnt es sich, Stellenanzeigen gezielt in Xing zu schalten. Melden Sie sich in Ihrem Xing-Account an, klicken auf das Zahnradsymbol und wählen „Stellenanzeigen verwalten“ aus.  Erstellen Sie jetzt Ihre Stellenanzeige über eine Eingabemaske. Wenn Sie eine fertige PDF-oder Word-Datei haben, besteht für Sie, die Möglichkeit diese hochzuladen. Die Inhalte werden dann automatisch importiert. Im Anschluss können Sie diese optimieren und weitere Informationen (Position, Karrierestufe, Anforderungen) hinzufügen. Im nächsten Schritt wählen Sie den gewünschten Anzeigentyp aus: Standard (Textanzeige), Professional (Anzeige in Ihrem Design), Professional +(Anzeige inklusive Videos) und Campus (Anzeige für Praktika und Studentenjobs). Bitte beachten Sie, dass fehlerhafte Informationen und Einstellungen den Bewerberrücklauf negativ beeinflussen. Um das zu verhindern, wenden Sie an einen verlässlichen Partner (z. B. Jobcluster), der Ihnen mit dem nötigen Know-how hilft, Ihre Anzeigen zielgruppenspezifisch einzustellen.

Stellenanzeige bei Xing
Stellenanzeige bei Xing

3. Tipp: Xing Ads

Verstärken Sie die Reichweite Ihre Stellenangebote durch Xing Ads. Diese können Sie exakt auf Ihre gewünschte Zielgruppe ausrichten. Wählen Sie zwischen verschiedenen Filtermöglichkeiten (Land, Alter, Karrierestufe, Tätigkeitsfeld) aus und adressieren Sie Ihre Wunschkandidaten. Dies ermöglicht Ihnen, Bewerber individuell anzusprechen. Die Werbeanzeigen Ihrer Jobangebote werden in der Rubrik Beruf & Karriere angezeigt. Seien Sie aber vorsichtig! Die Anzeigen werden oft fehlerhaft bzw. unpassend angezeigt und falsch eingestellt. Daraus resultiert ein schlechter oder gar kein Bewerberrücklauf. Lassen Sie sich durch Dienstleister (z. B. Jobcluster) sowie moderne Recruiting-Tools (z. B. One-Click-Recruiter) helfen. Insbesondere moderne Recruiting-Tools ermöglichen Ihnen, schnell und bequem Jobangebote via Xing Ads auf Ihre Zielgruppe zuzuschneiden.

Xing Ads Stellenangebote
Xing Ads Stellenangebote

4. Tipp: Betreiben Sie Active Sourcing

Xing ermöglicht es Ihnen, nach Ihren Zielgruppen zu filtern. Für die Profisuche können Sie den Xing TalentManager verwenden. Dieser zeigt Ihnen alle aktuellen Vakanzen Ihres Unternehmens und hilft Ihnen bei der Suche und Ansprache von potenziellen Kandidaten. Ferner erfahren Sie etwas über die Gehaltvorstellungen und gewünschten Arbeitsorte Ihrer Wunschkandidaten. Bei der Suche nach Kandidaten sollten Sie zwei unterschiedliche Suchstrategien verfolgen. Erstens die auf Kenntnisfelder bezogene Suche. Zweitens die Suche, die auf andere Arbeitgeber abzielt, welche ähnliche Stellen zu besetzen haben, wie Ihr Unternehmen. Bei der ersten Suchvariante durchforsten Sie Xing nach Profilen, die bestimmte Keywords hinsichtlich ihrer Erfahrung (Berufserfahrung, Jobtitel) sowie Qualifikationen (Schul- und Studienabschlüsse, weitere Kenntnisse) aufzuweisen haben. Bevor Sie mit der Suche starten, sollten Sie Ihre Anforderungen strukturieren. Listen Sie alle Suchbegriffe (Kenntnisse, Qualifikationen, Unternehmen) auf, welche zu Ihrem Wunsch-Bewerber passen. Berücksichtigen Sie auch Synonyme und ähnliche Suchbegriffe. Nutzen Sie hierzu die Google-Suche oder Wikipedia, wo Ihnen ähnliche Suchbegriffe angezeigt werden. Potenzielle Firmen können Sie durch Adressverzeichnisse (z. B. wer-zu-wem.de) finden. Im Anschlussbietet es sich für Sie an Suchoperatoren zu nutzen, um Ihre Suchbegriffe zu verknüpfen (= Suchketten). Ein Suchoperator ist „AND“. Mit diesem finden Sie Profile, die alle aufgeführten Suchbegriffe (z. B. Softwareentwickler AND C++) enthalten. Hingegen mit dem Suchoperator „OR“ ist mindestens ein Suchbegriff (z. B. nur C++) im jeweiligen Profil enthalten. Mehr zum Thema Suchoperatoren erfahren Sie in unserem Active Sourcing Beitrag.

5. Tipp: Bauen Sie Ihr spezifisches Talent-Netzwerk auf

Verknüpfen Sie sich mit vielversprechenden Kandidaten. Beim „Candidate Relationship Management“ ist es wichtig, dass Sie Ihre Wunschkandidaten individuell ansprechen. Sie sollten deshalb die Vita der potenziellen Bewerber genau studiert haben. Standardansprachen führen hingegen zur Ablehnung der meisten Bewerber. Halten Sie mit regelmäßigen Updates über Ihr Unternehmen und Karrieremöglichkeiten Kontakt zum Bewerber. Nutzen Sie gegebenenfalls auch den Xing TalentManager. Hinterlegen Sie in diesem die Kontakte, die Sie für Ihr Unternehmen generiert haben. Somit können Ihre Kollegen auch jederzeit auf Ihre Kontakte zugreifen. Mehr zum Thema Talentmanagement erfahren Sie hier.

6.Tipp: Nutzen Sie die kostenlose Mitarbeiterempfehlungsfunktion

Empfehlen Sie Ihre Stellenanzeigen in Ihrem Xing Netzwerk weiter. Je größer Ihr Netzwerk, desto größer ist die Reichweite Ihres Stellenangebots, wenn Sie dieses in Ihrem Netzwerk teilen. Hierzu müssen Sie nur Ihre Stellenanzeige im Xing Stellenmarkt aufrufen und auf die Funktion „Stellenangebot empfehlen“ klicken. Danach wir Ihnen der Button „Empfehlen“ angezeigt. Mit Klick auf diesen, wird Ihre Stellenanzeige viral in Ihrem Netzwerk verbreitet und Ihren Xing Kontakten unter Neuigkeiten angezeigt. Diese können das Stellenangebot als interessant kennzeichnen, kommentieren sowie in Ihrem Netzwerk weiterzuempfehlen. Optional haben Sie die Möglichkeit Ihre Jobempfehlung als persönliche Nachricht weiteren Kontakten zukommen zu lassen. Aktivieren und motivieren Sie Ihre Mitarbeiter Jobs proaktiv weiterzuempfehlen. Naturgemäß haben Vertriebler häufig Vertriebler in Ihrem Netzwerk und Softwareentwickler haben Softwareentwickler im Netzwerk. Mehr zum Thema Mitarbeiterempfehlungsprogramm erfahren Sie im folgendem Beitrag. Haben Sie Interesse an einem digitalen Mitarbeiterempfehlungsprogramm? Dann könnte Sie auch folgender Beitrag interessieren.

Xing ein nützliches Recruiting-Tool?

Xing bietet Ihnen zahlreiche Möglichkeiten, um mit interessanten Bewerbern in Kontakt zu treten. Stärken Sie Ihre Arbeitgebermarke (Employer Brand) mit einem professionellen Unternehmensauftritt. Veröffentlichen Sie regelmäßig aktuelle Beiträge über Ihr Unternehmen. Nutzen Sie die Möglichkeit der Publikation von Stellenanzeigen, um Ihre Zielgruppen zu adressieren. Nutzen Sie die kostenlose Weiterempfehlungsfunktion. Bewerben Sie Ihre Stellenanzeigen optional mit Xing Ads und erhöhen dadurch deren Reichweite. Die Einstellungen der Stellenanzeigen und Xing Ads sind oft fehlerhaft und führen deshalb zu einem schlechten Bewerberrücklauf. Abhilfe schafft hier professionelle Dienstleistung (z. B. Jobcluster) sowie moderne Recruiting-Tools (One-Click-Recruiter). Last but not least eignet sich Xing aufgrund der großen Menge an Nutzern auch gut fürs Active Sourcing. Speichern Sie vielversprechende Kontakte im Xing TalentManager. Dies ermöglicht Ihnen, ein Netzwerk an Talenten aufzubauen und nutzen die Möglichkeit ein eigenes Talent-Netzwerk aufzubauen. Fazit: Xing kann ein nützliches Recruiting-Tool sein, das bei richtiger Anwendung einen qualitativ hochwertigen Bewerberrücklauf generiert.

[1] https://de.statista.com/themen/746/xing/(09.07.2020)

[2] https://werben.xing.com/daten-und-fakten(09.07.2020)

[3] https://recruiting.xing.com/de/produkte-loesungen/produkte/xing-stellenanzeigen(09.07.2020)

Für weitere Fragen zu XIng steht Ihnen unserer Service gerne zur VerfügungZurück zur Übersicht