Erfolgreich rekrutieren: Wenn Mitarbeiter, Freunde werben

10.1.2020
Zurück zur Übersicht

Erfolgreich rekrutieren: Wenn Mitarbeiter, Freunde werben

Erfolgreich rekrutieren: Wenn Mitarbeiter, Freunde werben

Oft entscheidet die Empfehlung eines Familienmitglieds oder Freunds darüber, ob Sie zum Beispiel ein neues Restaurant besuchen. Das gleiche gilt auch für neue Jobs. Wird Ihnen eine Stelle von einer Person Ihres Vertrauens empfohlen, motiviert Sie das vielleicht, sich dort zu bewerben. Solche Mitarbeiterempfehlungen spielen auch für Personalabteilungen eine immer wichtigere Rolle. In der „Recruiter Experience Studie 2018“ der HWTK Leipzig gehört die Mitarbeiterempfehlung zu den 5 wichtigsten Rekrutierungskanälen.[1] In der Zeit des demografischen Wandels und des Fachkräftemangels sollten Sie diesen Rekrutierungskanal für Ihre Organisation nutzen. Nicht, dass Sie beim War of Talents unter die Räder kommen. Aspekte, die unabdingbar für ein erfolgreiches Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter-Programm sind, erfahren Sie im folgenden Beitrag.

1. Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter-Programm Definition:

Ein Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter-Programm ermöglicht es Ihren Mitarbeitern, Familienmitglieder, Freunde und Bekannte für vakante Stellen in Ihrem Unternehmen zu empfehlen. Wird eine Stelle mit einem empfohlenen Bewerber besetzt, bekommt der empfehlende Mitarbeiter eine Prämie. Das Programm bietet zahlreiche Vorteile:

1.1 Sie sparen Kosten

Durch Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter-Programme sparen Sie immense Kosten. Denn die Prämien, die Ihre Angestellten für eine Empfehlung erhalten, unterschreiten die Kosten für ein herkömmliches Recruiting-Verfahren. In diesem müssen Sie Stellenausschreibungen schalten und eventuell Personalvermittler hinzuziehen.

1.2 Sie vergrößern Ihre Reichweite

Mit Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter-Programmen erhöhen Sie neben den herkömmlichen Recruitingskanälen (Stellenbörsen, Social-Media-Postings, Zeitungsinserate) die Reichweite Ihrer Stellenangebote. Ihre Angestellten empfehlen vakante Stellen in ihrem persönlichen Netzwerk, das Sie ohne diese höchstwahrscheinlich nicht erreicht hätten.

1.3 Sie sparen Zeit

Sie sparen mit dem Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter-Programm wertvolle Zeit. Unter anderem übernehmen Ihre Angestellten die erste Vorauswahl und reduzieren somit die Zeit für Bewerber-Screenings und erste Bewerbungsgespräche.

1.4. Sie verbessern die „Quality of Hire“

Aus eigener Erfahrung wissen wir, dass durch Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter-Programme neu gewonnene Kollegen meist ähnlich gut qualifiziert sind, wie der Mitarbeiter, der sie empfohlen hat. Ihr Mitarbeiter schätzt in der Regel ein, ob der Kandidat, den er empfohlen hat, für die angebotene Stelle im Unternehmen geeignet ist. Denn eine schlechte Empfehlung würde ein schlechtes Licht auf Ihren Mitarbeiter werfen. Zudem erbringen empfohlene Bewerber zumeist bessere Leistungen. Denn sie wollen zeigen, dass ihr Freund oder Bekannter sie zu Recht empfohlen hat.

1.5. Sie binden neue Mitarbeiter

Bewerber, die von anderen Mitarbeitern empfohlen wurden, bleiben Ihrem Unternehmen meist länger erhalten. Der Hauptgrund hierfür ist, dass sich schon ein Freund oder Bekannter von ihm in Ihrem Unternehmen befindet. Oft kümmern sich die Angestellten um die Integration des empfohlenen Kandidaten. Dies erleichtert es dem neuen Mitarbeiter, sich einzuarbeiten.

2. Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter-Programm Leitfaden

Damit ein Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter-Programm funktioniert, müssen Sie folgende drei Faktoren beachten:

2.1 Mitarbeiterzufriedenheit

2.2 Kommunikation

2.3 Anreize

2.1 Mitarbeiterzufriedenheit

Ist ein Mitarbeiter mit seinem Arbeitsplatz zufrieden, wird er das Unternehmen weiterempfehlen. Ein unzufriedener Arbeitnehmer wird Ihre Stellenangebote trotz Prämie nicht weiterempfehlen.

2.2 Kommunikation

Kommunizieren Sie rechtzeitig vakante Stellen. Hierbei sollten Sie insbesondere in kleinen Unternehmen nicht allein auf die persönliche Ansprache vertrauen, sondern Ihre Mitarbeiter schriftlich über vakante Positionen unterrichten. Es reicht aber nicht aus, vakante Stellen ins Intranet oder auf Ihre Karriereseite zu stellen und darauf zu hoffen, dass Ihre Mitarbeiter so darauf aufmerksam werden. Verfassen Sie keine reinen Stellenausschreibungen, sondern erläutern Sie auch Details zu der jeweiligen Abteilung und deren Aufgaben. Zeigen Sie Ihren Mitarbeitern auf, wie wichtig diese für den Stellenbesetzungsprozess sind. Das animiert sie, passende Kandidaten für die zu besetzende Position zu empfehlen. Zudem sollten Sie darüber nachdenken, wie Sie diese Prozesse durch den Einsatz von Recruiting-Tools automatisieren können.

Tipp: Falls Sie Interesse an einem Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter Online-Tool haben, dann fragen Sie gerne unseren Service.

2.3 Anreize

Anreize in Form von Prämien spielen bei Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter-Programmen eine wichtige Rolle. Prämien können neben Geld auch zusätzlich Urlaubstage, Gutscheine und sonstige Präsente sein. Stellen Sie sicher, dass die Präsente nicht teurer sind als die Kosten für einen herkömmlichen Bewerbungsprozess.

Wichtiger als die Höhe der Prämie ist für viele, dass diese individuell auf den Mitarbeiter zugeschnitten ist. Individuelle Präsente sind oft mehr wert als hohe Geldprämien.

Neben der direkten Übergabe von Geldprämien haben sich auch Punktesysteme bewährt. Spielerisch können Ihre Mitarbeiter Punkte für verschiedene Tätigkeiten (z. B. Empfehlung eines Bewerbers, Teilen einer Stellenausschreibung im Social-Media-Kanal) sammeln. Erreicht ein Mitarbeiter eine Mindestpunktzahl (z. B. zweimal einen Mitarbeiter empfohlen), kann sich dieser eine Prämie (Gutschein, Geld, Urlaubstage) aussuchen.

 

 


[1] https://www.metahr.de/downloads/recruiter-experience-studie-2018

Für weitere Fragen steht Ihnen unser Service zur VerfügungZurück zur Übersicht